Das Tor zur OberlausitzGemeinde Steinigtwolmsdorf
Gemeinde Steinigtwolmsdorf Gemeinde Steinigtwolmsdorf Gemeinde Steinigtwolmsdorf Gemeinde Steinigtwolmsdorf
Gemeinde SteinigtwolmsdorfGemeinde Steinigtwolmsdorf

Frühjahrsputz für die Straßen der Gemeinde

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Winter ist vorbei und der Frühjahrsputz steht an. Voraussichtlich in der ersten Aprilwoche werden die Mitarbeiter des Bauhofes mit einer Kehrmaschine in den 3 Ortsteilen unterwegs sein, um das restliche Streugut von den Straßen einzusammeln. Der genaue Termin wird rechtzeitig im Mitteilungsblatt, Ihre Heimat- und Bürgerzeitung im Landkreis Bautzen, Ausgabe Bischofswerda, bekanntgegeben. Bis dahin haben Sie die Möglichkeit, sich mit dem Splitt einen privaten Vorrat anzulegen.

 

Steglich
Bürgermeister

 

Verkehrsinformation

 
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Anwohner,
 
in der Zeit vom 24.04.2017 bis 24.06.2017 erfolgen zwischen Steinigtwolmsdorf und Weifa auf der Kreisstraße K 7247 (Weifaer Straße) die Straßen- und Tiefbauarbeiten für die Instandsetzung des Abschnittes.
 
Das Bauvorhaben wird in mehreren Bauabschnitten realisiert.
 
Im Bauabschnitt 1 ist die Straßeninstandsetzung zwischen der Bundesstraße B 98 und dem Freibad "Wasserwelt Steinigtwolmsdorf" geplant. Dieser Abschnitt soll bis Anfang Juni fertiggestellt werden. Im Anschluss daran erfolgen die Arbeiten im Bauabschnitt 2 zwischen dem Freibad Steinigtwolmsdorf und dem Ortseingang Weifa (Lindenstraße).
 
Alle Arbeiten müssen aufgrund der geringen Fahrbahnbreite unter Vollsperrung durchgeführt werden. Der Verkehr wird über die Bundesstraße B 98, Ringenhain und die Kreisstraße K 7246 umgeleitet.
 
Rechtzeitig vor Beginn der Bauarbeiten werden die Anwohner gesondert über die Erreichbarkeit der Grundstücke informiert. 
 
Die über die K 7247 führenden Buslinien werden infolge der Sperrungen gleichfalls umgeleitet. Die Fahrgäste werden daher gebeten, Änderungen an den Fahrplanaushängen zu beachten. Wir bitten alle Betroffenen um Verständnis für diese Maßnahme.
 
Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes (Pflichthinweis gem. VwV des SMF vom 02.02.2017)
 
Guntram Steglich
Bürgermeister
 
 
 

Achtung Hundebesitzer!

Bei der Gemeindeverwaltung gehen zur Zeit gehäuft Beschwerden über Hunde ein, welche ohne Aufsicht im Gemeindegebiet herumlaufen. Unsere Bürger, vor allem Kinder, fühlen sich bedroht und sind verängstigt.

Wir verweisen auf § 13 der Polizeiordnung der Gemeinde Steinigtwolmsdorf.

Können sich Hunde auf dem Grundstück frei bewegen, ist dafür zu sorgen, dass der Zaun nicht übersprungen werden kann. Die Einzäunung muss in ausreichender Höhe erfolgen und aus stabilem Material sein. Der Hund darf auch nicht die Möglichkeit haben, sich unter dem Zaun durchgraben zu können. Diese Sicherheitsvorkehrungen sind immer wieder zu überprüfen.

Der Hundehalter haftet grundsätzlich immer für Schäden, die sein Hund verursacht hat.

Die Haftung des Tierhalters ist im § 833 BGB geregelt.

Bei Nichteinhaltung der Sorgfaltspflicht werden wir das Veterinäramt benachrichtigen. Das kann ggf. zur Folge haben, dass das Tier dem Halter entzogen wird.

Ordnungsamt
Gemeinde Steinigtwolmsdorf
 
____________________________________________________________________________________________________________

 

Neuer Projektaufruf der LEADER-Region Bautzener Oberland startet

Die LEADER-Region Bautzener Oberland startet im Februar 2017 einen weiteren Projektaufruf. Es gibt vielfältige Fördermöglichkeiten sowohl für private Antragsteller als auch für Unternehmen, Vereine und Kommunen. Bei Interesse an mehr Informationen klicken Sie bitte HIER!

 

 

Personal für unser Freibad "Wasserwelt" gesucht

 

Um unser Freibad auch in der kommenden Badesaison für Sie öffnen zu können, benötigen wir Personen für die Kassierung, die Reinigung und den technischen Bereich auf Mini-Job-Basis. Die Bereitschaft zur Arbeit auch an den Wochenenden setzen wir voraus.

Sollten Sie Interesse an einer solchen Tätigkeit haben, melden Sie sich bitte ab sofort in der Gemeindeverwaltung Steinigtwolmsdorf, gern auch per E-Mail unter:              

gemeinde@gemeinde-steinigtwolmsdorf.de

 

Steglich, Bürgermeister

 

______________________________________________________________________________________________

 

Öffentliche Grundsteuerfestsetzung

Durch öffentliche Bekanntmachung gemäß § 27 Abs. 3 Grundsteuergesetz wird die Grundsteuer für das Kalenderjahr 2017 in der zuletzt veranlagten Höhe festgesetzt. Bei Änderungen der Hebesätze, der Besteuerungsgrundlagen (Messbeträge) oder bei Eigentumswechsel werden Grundsteuerbescheide erlassen. Die Grundsteueranmeldungen gelten unverändert weiter.

Auf die Verpflichtung der Abgabe einer Grundsteueranmeldung im Falle einer Änderung hinsichtlich der Wohn- und Nutzfläche oder der Beschaffenheit des Gebäudes wird ausdrücklich hingewiesen. 

Diese Steuerfestsetzung hat mit Ablauf des Tages der öffentlichen Bekanntmachung die Rechtswirkung eines schriftlichen Steuerbescheides.

Gegen diese Steuerfestsetzung kann innerhalb eines Monats nach der öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Gemeinde Steinigtwolmsdorf, Am Markt 1, 01904 Steinigtwolmsdorf einzureichen oder zur Niederschrift zu erklären.

Die Einlegung des Widerspruches hat keine aufschiebende Wirkung auf die Zahlung der Grundsteuer.

Fälligkeiten der Grundsteuer (§ 28 Grundsteuergesetz):

Die Grundsteuer wird jeweils am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2017 fällig. Für Steuerpflichtige, die von der Möglichkeit des § 28 Abs. 3 des Grundsteuergesetzes Gebrauch gemacht haben (Jahreszahler), wird die Grundsteuer in einem Betrag am 01. Juli 2017 fällig. 

Steglich                                                                                                                                               Bürgermeister 

*****************************************************************************************************************************************************

Gartenparzellen zu verpachten

 

Die Gemeinde Steinigtwolmsdorf verpachtet in der Kleingartenanlage "Sieben Linden", gelegen an der Neustädter Straße in Steinigtwolmsdorf, günstige Gartengrundstücke. Die Parzellen haben eine Größe von ca. 300 m². 

Die Gartenanlage liegt unmittelbar unterhalb der Baumgruppe "Sieben Linden", einem Wahrzeichen von Steinigtwolmsdorf, mit einem herrlichen Rundblick in die schöne "Oberlausitzer Bergwelt".

Interessenten melden sich bitte in der Gemeindeverwaltung Steinigtwolmsdorf, Am Markt 1, 01904 Steinigtwolmsdorf

Tel.: 035951/1828819
Fax : 035951/1828820
E-Mail: liegenschaften@gemeinde-steinigtwolmsdorf.de
 
______________________________________________________________________________ 

Mitteilung zur Änderung der Abwassergebühren ab dem Veranlagungsjahr 2016

Gemäß Sächsischen Kommunalabgabengesetz überprüft der Abwassereigenbetrieb in regelmäßigen Abständen die Abwassergebühren. Dazu wurde für den Zeitraum 2016-2018 eine neue Gebührenkalkulation erstellt. Im Ergebnis konnte die Mengengebühr für die zentrale Abwasserentsorgung gesenkt werden. Im dezentralen Bereich, der Kleinkläranlagen (KKA) und abflusslosen Gruben (AG), wurden die Gebühren neu bemessen.

Ab dem Jahr 2016 gelten im Einzugsgebiet der Gemeinde Steinigtwolmsdorf folgende Kostensätze:

Abwassergebühren zentrale Entsorgung:

Grundgebühr im Monat:              10,00 Euro
Mengengebühr je Kubikmeter:      3,20 Euro
 
Abwassergebühren dezentrale Entsorgung (KKA und AG):
 
Grundgebühr im Monat:                                5,00 Euro
Mengengebühr Abwasser je Kubikmeter:      24,30 Euro
Mengengbühr Klärschlamm je Kubikmeter:  26,33 Euro
 
Die Satzungen zur Änderung der Abwassergebühren wurden in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 10.11.2015 beschlossen und im Mitteilungsblatt - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung im Landkreis Bautzen,
Ausgabe Bischofswerda - am 28.11.2015 veröffentlicht.  
 
 
Mitteilung zur Änderung der Anmeldung und Abrechnung der Entsorgung der Abwässer aus Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben ab 2016
 
Beginnend ab dem Jahr 2016 wurde die Anmeldung und Entsorgung der Abwässer aus KKA und abflusslosen Gruben neu organisiert. Die Entsorgung dieser Abwässer wird ab dem Jahr 2016 die Firma NERU GmbH & Co.KG durchführen. Wir bitten daher den Entleerungsbedarf der KKA und abflusslosen Gruben rechtzeitig anzumelden bei:
 
NERU GmbH & Co.KG
Frau Schubert/Frau Zenker
Radeburger Straße 65
01689 Niederau
Tel.:  03528/4361-24 oder -17
Fax.: 03528/4361-49
 
Die Abrechnung der Entsorgungsleistungen erfolgt zum Ende des jeweiligen Kalenderjahres durch den Abwassereigenbetrieb Steinigtwolmsdorf gegenüber dem Grundstückseigentümer.
 
Steglich
Bürgermeister
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Verbrennen von Gartenabfällen ist verboten!

  

Das Anzünden von Grünabfällen ist generell verboten, auch im April und im Oktober.

Die Abfallverordnung vom 25.09.1994 ist nach wie vor gültig. Das Verbrennen im April und Oktober ist lediglich eine Kann-Bestimmung.

Im Landkreis gibt es genügend Entsorgungsstellen. Entsprechende Hinweise dazu finden Sie im Abfallkalender.

Außerdem hat der Verursacher die Möglichkeit, die pflanzlichen Abfälle selber zu verwerten, z. B. durch Kompostierung und Schreddern von Ästen.

Wir appellieren deshalb an die Vernunft unserer Bürger.

Das Verbrennen von Gartenabfällen oder in den Wald bringen wird mit empfindlichen Ordnungsgeldern geahndet.

  

Bürgermeister

G. Steglich