Das Tor zur OberlausitzGemeinde Steinigtwolmsdorf
Gemeinde Steinigtwolmsdorf Gemeinde Steinigtwolmsdorf Gemeinde Steinigtwolmsdorf Gemeinde Steinigtwolmsdorf
Gemeinde SteinigtwolmsdorfGemeinde Steinigtwolmsdorf

Spendenaufruf

Zur Unterstützung aller vom Hochwasserereignis des 17.07.2021 betroffenen Familien und Unternehmen in unserer Gemeinde wurde ein Spendenkonto eingerichtet:

Kreissparkasse Bautzen
IBAN: DE09 8555 0000 1002 0461 45
BIC:    SOLADES1BAT
 
Verwendungszweck: Hochwasserhilfe Steinigtwolmsdorf
 
 
Weiterhin können Sie den betroffenen Familien der Brandkatastrophe zur Sonnenwende auf den "Sieben Linden" auf folgendes Spendenkonto eine finanzielle Unterstützung überweisen:
 
 
Kreissparkasse Bautzen
IBAN: DE31 8555 0000 1002 0461 37
BIC:    SOLADES1BAT
 
Verwendungszweck: Verletztenhilfe Sonnenwendfeuer Steinigtwolmsdorf
 
 
Allen Betroffenen wünschen wir eine gute Genesung und schnelle Schadensbehebung
 
Kathrin Gessel
Bürgermeisterin
 
__________________________________________________________________________________________________________
 
 

Information der Gemeindeverwaltung

Sehr geehrte Steuerzahler,

wir möchten Sie darauf hinweisen, dass am 15.08.2021 die Grundsteuer und die Gewerbesteuervorauszahlungen für das 3. Quartal 2021 fällig sind.

Bitte prüfen Sie auch, ob für vorangegangene Fälligkeiten noch offene Zahlungsverpflichtungen bestehen und bei erteiltem Lastschrifteneinzug Ihre Bankverbindung noch aktuell ist.

Um Mahngebühren und Säumniszuschläge zu vermeiden, wird um fristgemäße Zahlung gebeten.

Alle Kunden der ehemaligen Volksbank Bautzen bitten wir zu überprüfen, ob sie uns schon ihre aktuellen Kontodaten mitgeteilt haben.

Gemeindekasse 

___________________________________________________________________________________________________________                                                                        

Sperrmüllentsorgung in den vom Hochwasser am 17.07.2021 betroffenen Bereiche

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Vom Hochwasser betroffene Haushalte, bei denen bis jetzt noch keine Sperrmüllabholung erfolgte, haben die Möglichkeit sich bis Dienstag, den 27.07.2021 bei der Gemeindeverwaltung zu melden.

Wir erfassen Ihre Kontaktdaten und leiten sie geschlossen an das Landratsamt weiter.

Diese informieren Sie dann, wann der Sperrmüll abgeholt wird.

Es handelt sich um eine vereinfachte Verfahrensweise der jährlichen „normalen“ Sperrmüllentsorgung.

Wenn Sie darüber hinaus eine Entsorgung benötigen, haben Sie auch die Möglichkeit beim Landkreis einen Container zu bestellen.

Die Bereitstellungspreise (lt. Abfallkalender):           10 m³ =   34,07 €

                                                                               36 m³ =   41,55 €

zzgl. Entsorgungsgebühr:                                          195,81 € pro Gewichtstonne

 

Für weitere Fragen bzw. Beratungen können Sie sich an das Abfallwirtschaftsamt des Landkreises Bautzen wenden.

 

die Gemeindeverwaltung

 

______________________________________________________________________________________________________________________________

Unser Freibad öffnet wieder!

Die Hochwasserschäden vom letzten Wochenende sind beseitigt. 

Am Sonnabend, den 24. Juli 2021, 9:00 Uhr werden wir unser Freibad für alle Badegäste wieder öffnen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die durch das Hochwasser entstandenen Schäden auf unserem neuen Sportplatz wurden erfolgreich beseitigt. Der Platz ist wieder nutzbar.

 

_____________________________________________________________________________________________________

Information an Landwirte und Landwirtschaftsbetriebe

Öffentlicher Hinweis

des Landratsamtes Bautzen über einen Entwurf zum Verkauf von Grundstücken:

Teil 1

Teil 2

________________________________________________________________________

Bekanntmachung

der Landesdirektion Sachsen

über die öffentliche Auslegung

der Unterlagen zur Beteiligung der Öffentlichkeit im

Raumordnungsverfahren für das Vorhaben

„Elektrifizierung und bedarfsgerechter Ausbau der Eisenbahnstrecke

Dresden – Görlitz – Landesgrenze Deutschland/Polen“

 

Teilprojekt

„Errichtung einer 110 kV-Bahnstromleitung zur Energieversorgung

vom Unterwerk Arnsdorf – zum Unterwerk Pommritz“

auf Antrag der DB Netz AG vom 28.06.2021

 

Im Rahmen des Projektes Elektrifizierung und bedarfsgerechter Streckenausbau Dresden – Görlitz – Landesgrenze Deutschland/Polen plant die Deutsche Bahn AG den Neubau der Oberleitungsanlage mit einer Spannung von 15 kV und einer Frequenz 16,7 Hz. Ziel des Projektes ist der Lückenschluss des elektrischen Streckennetzes zwischen Dresden und Görlitz – Grenze D/PL. Dies stellt eine wesentliche infrastrukturelle Voraussetzung im Schienenpersonenverkehr zwischen den Ballungszentren Dresden und Wroclaw dar. Der Freistaat Sachsen unterstützt dieses Projekt in besonderem Maße. Es wurde daher als Maßnahme unter lfd. Nr. 20 in das Investitionsgesetz Kohleregionen (InvKG, Anlage 4 zu §21) aufgenommen.

Derzeit ist die Strecke 6212 (Görlitz – Dresden) vom Bahnhof Dresden-Neustadt bis zum Bahnhof Dresden-Klotzsche elektrifiziert. Die Speisung der neuen Oberleitungsanlage (ca. 100 km) soll über zwei neue zusätzliche Einspeisepunkte bei Arnsdorf und bei Pommritz erfolgen.

Die Versorgung der Einspeisepunkte soll aus dem zentralen Bahnstromnetz erfolgen. Das Unterwerk Arnsdorf soll dabei über die bestehende Bahnstromleitung 311 (Uw Niedersedlitz – Uw Böhla) gespeist werden. Die Energieversorgung des Unterwerkes Pommritz soll durch eine ca. 60 km lange 110 kV Bahnstromleitung vom Unterwerk Anrsdorf zum Unterwerk Pommritz erfolgen. Dafür hat die Deutsche Bahn AG Unterlagen für ein Raumordnungsverfahren erarbeitet, so dass nach den Maßstäben der Raumordnung die raumverträglichste Trassierung gefunden werden soll.

Die Landesdirektion Sachsen führt als zuständige Behörde auf Antrag der Deutschen Bahn AG ein Raumordnungsverfahren mit der o.g. Zielstellung und Ermittlung der raumverträglichsten Trassenvariante. Dazu ist die Öffentlichkeit nach § 15 Abs. 3 Satz 1 Raumordnungsgesetz (ROG) im Raumordnungsverfahren zu beteiligen.

Die Unterlagen für das Raumordnungsverfahren, bestehend aus der Raumwiderstandsanalyse inklusive Anhänge sowie einer kurzen technischen Beschreibung werden im Bekanntmachungsportal der Landesdirektion Sachsen (www.lds.sachsen.de/bekanntmachung/) unter der Rubrik Infrastruktur im Abschnitt Raumordnung veröffentlicht und sind dort mindestens im Zeitraum vom 28. Juni bis einschließlich 8. August 2021 öffentlich einsehbar.

Stellungnahmen, Anregungen und Hinweise können bis einschließlich 15. August 2021 bei der Landesdirektion Sachsen brieflich, elektronisch oder zur Niederschrift vorgebracht werden:  

Landesdirektion Sachsen

Referat 34, Raumordnung, Stadtentwicklung

Stellungnahme zum ROV 110-kV Bahnstromleitung Arnsdorf - Pommritz

Stauffenbergallee 2

01099 Dresden

E-Mail: post@lds.sachsen.de

Sie können die Unterlagen zu den aktuellen Öffnungszeiten der Gemeinde Steinigtwolmsdorf einsehen und Stellungnahmen nimmt ebenfalls die Gemeindeverwaltung entgegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigung erfolgt.

Durch Einsichtnahme in die Unterlagen und Abgabe einer Stellungnahme entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Hinweise zur Abgrenzung des Raumordnungsverfahrens zum nachfolgenden Planfest-stellungsverfahren:

Es ist zu beachten, dass im Raumordnungsverfahren nach § 15 ROG die Raumverträglichkeit des Vorhabens unter überörtlichen Gesichtspunkten geprüft wird. Das Raumordnungsverfahren schließt nicht mit der Genehmigung der Baumaßnahme ab. Das Raumordnungsverfahren dient der Vorbereitung eines noch zu beantragenden Planfeststellungsverfahrens zur Herstellung des Baurechts für die beabsichtigte Baumaßnahme.

Sofern im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung im Raumordnungsverfahren Anregungen vorgebracht werden, haben diese keinen rechtlichen Bezug auf das nachfolgende, vom Vor-habenträger erst noch zu beantragende Planfeststellungsverfahren. Es wird daher ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bereits im Raumordnungsverfahren erhobene Einwendungen gegen die Baumaßnahme nicht im Planfeststellungsverfahren berücksichtigt werden. Einwendungen gegen die Baumaßnahme sind ausschließlich im Rahmen der Anhörung im Planfeststellungsverfahrens zu erheben. Sofern bereits im Raumordnungsverfahren Einwendungen oder Forderungen erhoben worden sind, müssen diese im nachfolgenden Planfeststellungs-verfahren daher erneut erhoben werden, um berücksichtigt werden zu können.

Die Anhörung zum nachfolgenden Planfeststellungsverfahren erfolgt nach den fachgesetzlichen Regelungen einschließlich der Verweise auf das VwVfG. Danach erfolgt nach Antragstellung auf Durchführung des Planfeststellungsverfahrens in den betroffenen Kommunen eine Auslegung der Planunterlagen für einen Monat zur allgemeinen Einsichtnahme. Ort und Zeit der Auslegung sowie Hinweise zum Verfahren und zur Einhaltung von Fristen bei der Erhebung von Einwendungen werden vorher ortsüblich bekanntgemacht.

 

 

Das LANDESAMT FÜR STRASSENBAU UND VERKEHR informiert:

VERKEHRSHINWEIS

B 98, Instandsetzung Stützmauer in Steinigtwolmsdorf

Ab dem 21. Juni 2021 wird die B 98 in Steinigtwolmsdorf in Höhe der Firma Hohwald Granit GmbH halbseitig gesperrt. Grund ist die Instandsetzung einer Stützwand einschließlich dazugehöriger Geländer. Der Verkehr wird mittels Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Arbeiten können voraussichtlich bis Ende Oktober dieses Jahres beendet werden.

Die Kosten für das Vorhaben belaufen sich auf rund 160.000 Euro. Sie werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die bauzeitlichen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise im Bereich der Arbeiten gebeten.

__________________________________________________________________________________________________________ 

Weifaer Frauenchor sucht Unterstützung

Singen Sie gern? Wenn Sie Lust und Freude am Singen haben und den reichen Schatz der Weifaer – und Oberlausitzer Heimatdichter bewahren wollen, sind Sie herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Wir treffen uns nach Möglichkeit einmal im Monat im Weifaer Erbgericht.

Mittelfristig suchen wir jemanden, der unseren Laienchor ehrenamtlich musikalisch anleitet und uns vielleicht auch mit einem Instrument begleiten kann.

Wir sind keine Profis. Nur Mut. Macht mit.

Bitte meldet Euch bei

Inge Hähnchen (Weifa), Gisela Thomas (Ringenhain) oder Jeanette Beesdo (Steinigtwolmsdorf)

__________________________________________________________________________________________________________ 

Die Deutsche Telekom informiert:

Netzmodernisierung // Abschaltung UMTS im Landkreis Bautzen

Die deutschen Mobilfunknetzbetreiber werden im Laufe dieses Jahres den UMTS-Mobilfunkstandard vom Netz nehmen. Die Deutsche Telekom wird ihr UMTS-Netz ab dem 30. Juni 2021 abschalten und durch effizientere Technologien ersetzen.

Um die mobile Breitbandversorgung in unserer Kommune sicherzustellen, werden die vorhandenen Frequenzen künftig für modernere Techniken genutzt. Einerseits kann die Leistung, zum Beispiel bei der Datenübertragungsrate verbessert werden, zum anderen sind die Standards energieeffizienter und leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Durch diese geplante Frequenzumwidmung wird die Deutsche Telekom die Mobilfunkversorgung für Bürgerinnen, Bürger und deren Gäste sowie den Gewerbetreibenden nachhaltig verbessern.

Die Deutsche Telekom sieht sich bundesweit als Partner der Kommunen. Deshalb wurden hier die wichtigsten Fragen und Antworten rund um unsere Netzmodernisierung zu Ihrer Information in einer Broschüre zusammengestellt.

__________________________________________________________________________________________________________

 

Sehr geehrte Hundehalterinnen, sehr geehrte Hundehalter,

Wir nehmen an, dass in unserer Gemeinde Hunde gehalten werden, welche bisher nicht zur Hundesteuer angemeldet sind.

In der aktuellen Satzung zu Erhebung der Hundesteuer der Gemeinde Steinigtwolmsdorf ist folgendes bestimmt:

„Wer im Gebiet der Gemeinde Steinigtwolmsdorf einen über 3 Monate alten Hund zu nicht gewerblichen Zwecken hält, hat Hundesteuer nach den Festlegungen und Bestimmungen dieser Satzung zu zahlen.“

Wir fordern deshalb alle Hundehalter auf, die Ihre Hundehaltung noch nicht beim Steueramt der Gemeinde Steinigtwolmsdorf angemeldet haben, dies unverzüglich nachzuholen.

 

Steueramt
Gemeinde Steinigtwolmsdorf
 
__________________________________________________________________________________________________________

Ein Dank an alle Sponsoren der 48-H-Aktion

Wenn Sie mehr über die 48-H-Aktion der Kinderfeuerwehr erfahren möchten, schauen Sie bitte unter dem Button "Einrichtungen"  -  "Feuerwehr".

__________________________________________________________________________________________________________

Gemeinde Steinigtwolmsdorf
Markt 1
01904 Steinigtwolmsdorf
 
 
Bekanntmachung der Gemeinde Steinigtwolmsdorf
 
 
Inkraftsetzung der 2. Änderung des Bebauungsplanes „Valtenbergblick“ Steinigtwolmsdorf
 
Der Gemeinderat der Gemeinde Steinigtwolmsdorf hat am 13.04.2021 die 2. Änderung des Bebauungsplanes „Valtenbergblick“ in Steinigtwolmsdorf, bestehend aus der Planzeichnung (Teil A), den textlichen Festsetzungen (Teil B) und der Begründung (Teil C) vom 07.09.2020 mit redaktionellen Änderungen vom 01.03.2021 als Satzung beschlossen.
 
Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung gemäß § 10 (3) in Kraft.
 
Der Bebauungsplan kann einschließlich seiner Begründung in der Gemeindeverwaltung Steinigtwolmsdorf, Markt 1 während der üblichen Dienststunden eingesehen werden.
           
Jedermann kann den genehmigten Bebauungsplan, die Begründung dazu ab diesem Tag in der Gemeindeverwaltung Steinigtwolmsdorf, während der Sprechzeiten einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen.
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist, und des § 44 Abs. 4 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.
Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften sowie Mängel in der Abwägung sind gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1 BauGB unbeachtlich, wenn die Verletzung der o. g. Verfahrens- und Formschriften, sowie Mängel in der Abwägung nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde Steinigtwolmsdorf geltend gemacht worden sind. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, darzulegen.
 
 
Steinigtwolmsdorf, 23.04.2021
 
 
Gessel          
Bürgermeisterin
 
__________________________________________________________________________________________________________
 
Gemeinde Steinigtwolmsdorf
 
 
Erklärung zur öffentlichen Auslegung der Planunterlagen zur 2. Änderung des Bebauungsplanes „Valtenbergblick“ in Steinigtwolmsdorf
 
 
Mit Beschluss Nr. 52/2020 vom 15.09.2020 wurde der Entwurf des o.g. Bebauungsplanes durch den Gemeinderat beschlossen.
 
Im Anschluss daran wurden die Bekanntmachungen zur öffentlichen Auslegung gefertigt und die Behördenbeteiligung veranlasst.
 
Die öffentliche Auslegung sollte vom 12.10.2020 bis 13.11.2020 erfolgen.
 
Auf Grund eines Fehlers bei der Einstellung der Unterlagen in das Landesportal ergaben sich unterschiedliche Auslegungsfristen.
 
Der Auslegungszeitraum der Planungsunterlagen in der Gemeinde hatte sich somit verlängert.
Die Unterlagen haben vom  12.10.2020 bis 23.11.2020 zur Einsichtnahme  ausgelegen.
 
Die Ankündigung im Mitteilungsblatt erfolgte für den Zeitraum
vom 12.10.2020 bis 13.11.2020, die Verlängerung wurde nur auf der Internetseite der Gemeinde berichtigt.
 
Im Landesprotal Bauleitplanung erfolgte die Ankündigung am 14.10.2020 für den Auslegungszeitraum 21.10.2020 bis 23.11.2020
 
Auf Grund der Verlängerung des Auslegungszeitraumes bis zum 23.11.2020 wurde die Auslegungsfrist von mindestens 30 Tagen gem. § 3 Abs. 2 BauGB eingehalten.
 
Gessel
Bürgermeisterin
 
__________________________________________________________________________________________________________

5 Fragen zur Grundsteuerreform

Der Bundesrat hat im November 2019 der Grundsteuerreform zugestimmt. Ab dem Jahr 2025 wird dann die neu berechnete Grundsteuer zu zahlen sein.

Zur Information für alle Bürgerinnen und Bürger bezüglich der Grundsteuerreform hat das Sächsische Staatsministerium der Finanzen einen Info-Text erarbeitet.

Lesen Sie dazu bitte  HIER.

______________________________________________________________________________________

Die SG Steinigtwolmsdorf informiert:

Die Sportgemeinschaft versucht schon über mehrere Jahre die Bedingungen auf unserem Sportplatz zu verbessern. Im Jahr 2020 erhielten wir über das Förderprogramm "Intensive Sportförderung" von der SAB die Zusage, unseren Hartplatz in einen Kunstrasenplatz umzubauen.

Diese Baumaßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Der Vorstand der SG

____________________________________________________________________________________________________________

 

Für die Weiterführung der Altstoffannahme
auf dem Hof der Fa. Hohwald Granit
wird ein Mitarbeiter gesucht.
--------
Lesen Sie bitte HIER
 
__________________________________________________________
 
 

Verbrennen von pflanzlichen Abfällen ist verboten

Die Gemeinde Steinigtwolmsdorf weist darauf hin, dass seit Inkrafttreten des neuen Gesetzes über die Kreislaufwirtschaft und den Bodenschutz im Freistaat Sachsen die bisher gültige Pflanzenabfallverordnung mit ihren Ausnahmeregelungen nicht mehr gilt. Damit ist das Verbrennen pflanzlicher Abfälle in ganz Sachsen grundsätzlich untersagt. Dies ergibt sich aus § 28 Abs. 1 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes.

Pflanzenabfälle dürfen auf dem Grundstück, auf dem sie entstehen, nur durch Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen oder Kompostieren entsorgt werden. Des Weiteren müssen die Abfälle zum Zweck der Beseitigung nur in den dafür zugelassenen Anlagen oder Einrichtungen behandelt, gelagert oder abgelagert werden.

Im Landkreis Bautzen gibt es ausreichend viele Anlagen und Wertstoffhöfe, welche den Abfall annehmen. Deren Standorte sind beispielsweise in der Abfall-App des Landkreises Bautzen oder im Abfallkalender 2020 zu finden, der jedem Haushalt zugestellt wurde.

Das Verbrennen oder in den Wald bringen von Gartenabfällen ist verboten und wird mit empfindlichen Ordnungsgeldern geahndet.

 

Das Ordnungsamt
____________________________________________________________________________________________________________

Touristische Gebietsgemeinschaft

"Feriengebiet Oberlausitzer Bergland" e.V.

Hier gelangen Sie auf die Website:

www.oberlausitzer-bergland.de

_____________________________________________________________________________________________________________

 

Breitbandausbau in Steinigtwolmsdorf

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Breitbandausbau in unserer Gemeinde ist ein vordringliches Ziel. Viele Bürger warten auf eine adäquate Breitbandversorgung.

Das Einbringen der notwendigen Leitungen und Verteilungen wird in Kürze beginnen und wird voraussichtlich bis Ende Oktober andauern.

Das bedeutet für jeden Einzelnen eventuelle Einschränkungen bezüglich Erreichbarkeit einzelner Grundstücke bzw. ganzer Straßen.

Rettungsdienste sowie Entsorger sind im Regelfall über die Zugänglichkeit informiert.

Ausführende Firmen sind angehalten die Einschränkungen so gering bzw. so kurz wie möglich zu halten und wenn nötig, Rücksprache mit den betreffenden Anwohnern nehmen.

Ich bitte Sie in dieser Zeit um Verständnis und Rücksichtnahme.

Mit freundlichen Grüßen

M. Mierzwa
SG  Bauwesen

____________________________________________________________________________________________________________

Parken während des Wochenmarktes

Aus gegebenen Anlass weisen wir darauf hin, dass das Parken auf dem Marktplatz mittwochs von 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr während des Wochenmarktes verboten ist.

Auch ist es untersagt, an der Grenzstraße an der Mauer zur Kirche zu halten und zu parken.

Das Parkverbotsschild wird von einigen Bürgern ignoriert. Sie bringen sich noch mehr in Gefahr und stellen sich in den Kurvenbereich.

Wir verweisen hierzu auf § 12 der Straßenverkehrsordnung. Zuwiderhandlungen werden künftig mit einem Verwarngeld geahndet.

Bitte nutzen Sie den Parkplatz der Feuerwehr.

 

Gemeindeverwaltung Steinigtwolmsdorf
Ordnungsamt

______________________________________________________________________________________________________________ 

Neuer Wertstoffplatz in Ringenhain

 

Die Firma Klixer Recycling & Servicegesellschaft eröffnet am 2. Mai 2020 auf dem Industriegelände in Ringenhain eine Wertstoffannahme.

Gegen eine Gebühr werden Grünschnitt, unbelastetes Holz, Beton- und Bauschutt angenommen. Kompostbodengemisch, Rindenmulch und verschiedene Baustoffe kann man kaufen.

Geöffnet ist der Wertstoffplatz  Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr und samstags bis 12 Uhr.

Von Dezember bis Februar bleibt der Wertstoffplatz geschlossen.

 

Ordnungsamt der Gemeinde Steinigtwolmsdorf

____________________________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________________________________

Zuständigkeit der Naturschutzbezirke

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

vom Landratsamt Bautzen, Macherstraße 55, 01917 Kamenz, erreichte unsere Gemeinde folgende Information:

Zum 01.01.2019 ändert sich die Zuständigkeit der Naturschutzbezirke des Amtes Wald, Natur, Abfallwirtschaft. Für unsere Gemeinde ergibt sich folgende Zugehörigkeit:

Naturschutzbezirk 5: Ober- und Westlausitzer Bergland:

Radeberg, Arnsdorf, Großröhrsdorf, Großharthau, Frankenthal, Rammenau, Burkau, Göda, Demitz-Thumitz, Bischofswerda, Schmölln-Putzkau, Doberschau-Gaußig, Neukirch/Lausitz, Wilthen, Steinigtwolmsdorf

Ansprechpartner:         Herr Falk Schmaler

                                   Tel: 03591 / 525168316

                                   Mobil: 01733892741

 

Sprechzeit in Bischofswerda nach Vereinbarung

Eine Darstellung der geänderten Zuständigkeiten finden Sie auch in der untenstehenden Abbildung.

Für Rückfragen steht Ihnen das Sachgebiet Forstreviere und Naturschutzbezirke,                        Tel. 03591/5251 68300 oder wna@lra-bautzen.de, zur Verfügung.

_____________________________________________________________________________________________________________

Müll im Wald

Es gibt immer wieder verantwortungslose Mitbürger, die ihren Müll illegal im Wald entsorgen. Man findet Sperrmüll, Elektrogeräte, Säcke voller Müll, Lumpen, Bauschutt, Altreifen und Gartenabfälle. Die in den Abfällen enthaltenen Schadstoffe gefährden die Pflanzen und Tiere und können zu Verletzungen führen.

Gartenabfälle gehören in die Biotonne oder auf den Komposthaufen im Garten. Eine weitere Möglichkeit ist die Grüngutannahmestelle in Steinigtwolmsdorf am Sportplatz, geöffnet dienstags und freitags von 15 bis 18 Uhr. Sperrmüll und Elektrogeräte werden kostenlos abgeholt. Glas, Papier und Altkleider gehören in die entsprechenden Container.

Illegale Müllablagerungen treiben die Entsorgungskosten in die Höhe, denn der Unrat muss wieder aus dem Wald entfernt werden.

Also, liebe Bürger, Augen auf! Teilen Sie ihre Beobachtungen der Gemeinde oder dem Umweltamt mit. Nur gemeinsam können wir gegen die Täter vorgehen.

Illegale Müllablagerungen sind eine Ordnungswidrigkeit und können mit einem empfindlichen Ordnungsgeld geahndet werden.

Ansprechpartner bei der Gemeinde, Frau Schäpe                        Telefon: 035951/18288-30
LRA Bautzen/Umweltamt                                                              Telefon: 03591/67000
 
 
Das Ordnungsamt